Stäbe, 2011
Kinetische Stahlskulpture: Durch Betätigung des Grammophon-Antriebes werden die einzelnen, beweglichen Stäbe in Bewegung versetzt. Da die Schwerkraft auf jedes einzelne Glied wirkt, und diese ja drehbar sind, berühren, halten oder blockieren sich die Stäbe untereinander. So ergeben sich, je noch Position, verschiedene Bilder.
Material: Stahl, Grammophon-Motor, O-Ring. Masse: 1m x 0,2m x 0,6m.
movie